Polizeichor Mönchengladbach

Jahreshauptversammlung des Vereins

Traditionsgemäß veranstaltete der Polizeichor seine Jahreshauptver-sammlung, am 26. Januar 2012 wieder im Polizeipräsidium. Es nahmen 32 Sänger an der Veranstaltung teil; vier fehlten entschuldigt. Besondere Gäste waren als Vertreter des Polizeipräsidenten der neue Regierungsdirektor Ansgar Giebeler, die Vorsitzende des Grenzlandsängerkreises, Frau Hildegund Kreuels, sowie Chorleiter Christian Wilke.

Wichtigster Programmpunkt waren die Vorstandswahlen. Es ergaben sich nur wenige Änderungen. Zum Vorstand gehören derzeit:

•    1. Vorsitzender:    Rolf Jansen – er wurde erneut gewählt
•    2. Vorsitzender:    Hubert Glock
•    1. Geschäftsführer:    Thomas Bayer
•    2. Geschäftsführer:    Gottfried Dyck – neu in das Amt gewählt
•    1. Schatzmeister:    Josef Stroms – Wiederwahl
•    2. Schatzmeister:    Dieter Kerkhoff
•    1. Archivar:    Jakob Schauten
•    2. Archivar:    Karl-Josef Fabry – Wiederwahl
•    1. Organisation:    Heinz Heithausen
•    2. Organisation:    Rolf Haferberger

Erforderlich wurde auch eine weitere Wahl. Vizechorleiter Willi Kempmann hat inzwischen den Chor aus gesundheitlichen Gründen verlassen. Zum Nachfolger wurde der 1. Tenor Joachim Malecha gewählt, der auch Vizechorleiter in einem anderen Gesangverein ist.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde auch ein Sänger geehrt. Die Kreisvorsitzende Kreuels zeichnete den zweiten Tenor Richard Gierden mit Urkunde und Anstecknadel aus, der seit 40 Jahren Sänger ist. Da er seit dieser Zeit Sänger im Polizeichor ist, konnte auch Vorsitzender Rolf Jansen ihn für 40 Jahre Singen im Polizeichor auszeichnen.

Chorleiter Christian Wilke hob im Rahmen eines Referates besonders hervor, daß er aufgrund des derzeitigen Leistungsstandes des Polizeichores und der guten Zusammenarbeit mit den Sängern Interesse daran hätte, mit dem Chor 2013 am „Meisterchorsingen“ des „CV NRW“ teilzunehmen. Einen entsprechenden Beschluß faste die Versammlung aber (noch) nicht.

Schreiben Sie einen kurzen Kommentar: