Polizeichor Mönchengladbach

Chronik

Der geschäftsführende Vorstand

Vorsitzender

Hans Hubert Glock, Erster Polizeihauptkommissar a.D.Glock, Hubert 2014
Johann-Peters-Straße 49
41334 Nettetal (Kreis Viersen)
Telefon 02153-70164
Handy 0172-9091437
eMail: hubert@rh.glock.de

 

Geschäftsführer

Thomas Bayer, Caritas-Angestellter (Gruppenleiter) a.D.Geschäftsführer Thomas Bayer 2009
Venner Gasse 8
41068 Mönchengladbach
Telefon 02161-51086
Handy 0151-57667726
eMail: t.h.bayer@t-online.de

 

Schatzmeister

Georg AmhausendAmhausend-Georg 2016
Wilhelm-Wachtendonk-Straße 71
41069 Mönchengladbach
Telefon 02161-3070173
Handy 0171-9102980
eMail-Adresse: amha1@t-online.de

***********************************************************

Kurzchronik des Vereins

Polizeigesangverein M.Gladbach-Rheydt 1925 2Die Gründung des Chores erfolgte 1922 in der als Hochburg des Männerchorgesangs bekannten Stadt mit dem damaligen Namen München-Gladbach. Nach der Verstaatlichung der Polizei im Jahr 1927 trug der Chor den Namen „Polizeigesangverein M.Gladbach-Rheydt“. 1952 fanden sich einige sangesbegeisterte Polizeibeamte, die den Gesang und das Vereinsleben wieder aktivierten.

Unter der Leitung des damals 19jährigen Organisten Hans Schäfer reifte der anfänglich 25 Polizisten starke Chor zu einem homogenen Klangkörper. Neben dem Bestreben, das kulturelle Angebot seiner Heimatstadt zu beleben und zu pflegen, sieht sich der Chor auch in der Pflicht, als Sympatieträger seiner Polizeibehörde zu wirken. Gerade in diesem Bemühen erfreute sich der Polizeichor stets der Unterstützung durch die Polizeipräsidenten Alfons Classen und Dr. Walter Büchsel im Rahmen ihrer dienstlichen Möglichkeiten. Auch der seit Herbt 2008 amtierende Behördenleiter, Polizeipräsident Hans-Hermann Tirre, zeigte bereits in den ersten Monaten seinere Amtszeit besonderes Interesse am Polizeichor und sicherte den Sängern seine volle Unterstützung zu. Polizeipräsident Alfons Classen wurde wegen seiner Verdienste um den Polizeichor im Oktober 1989 zum zweiten Ehrenmitglied ernannt. Erstes Der Polizeichor 2004 vor der Münster-BasilikaEhrenmitglied war der 2002 verstorbene Mönchengladbacher Rchtsanwalt und ehemalige Ministerpräsident Dr. Franz Meyers. Drittes Ehrenmitglied ist der Mönchengladbacher Kaufmann Johann Loers.
Besonderen Einfluss auf die Entwicklung des Polizeichores nahm bis 1990 Alois Hermens. Er leitete 33 Jahre als Vorsitzender das Chorgeschehen. Alois Hermens, seit 1990 Ehrenvorsitzender des Chores, verstarb im Jahr 1999.
In den Jahren 1970, 1976, 1982, 1988 und 1993 wurde dem Polizeichor nach erfolgreichem Leistungssingen jeweils der Titel „Meisterchor des Sängerbundes NRW“ verliehen.

Weinachtskonzert 2006 Hauptkirche RheydtChordirektor Hans Schäfer legte nach 50 Jahren die musikalische Leitung des Chores in die Hände von Kantor und Musikdirektor (FDB) Theo Dahmen (Kempen), der seit 2002 den Polizeichor dirigiert. Seine zielgerichtete Chorarbeit führte zu den Auszeichnungen des Chores „Leistungschor 2004 der Stufe I des Sängerbundes NRW“ und „Konzertchor 2005 im Deutschen Chorverband NRW.“ Seinen bisher größten Erfolg feierte Herr Dahmen im Polizeichor mit der zum 6. Mal erfolgten Auszeichnung zum „Meisterchor 2008 im Deutschen Chorverband NRW“.

Chorleiter Theo Dahmen musste seine Zusammenarbeit mit dem Polizeichor Ende 2009 beenden, weil seine Pfarrgemeinde, in der er als Kantor angestellt war, sich um zwei weitere Pfarrgemeinden vergrößerte und er dann auch für die Leitung von drei Kirchenchören zuständig war. Damit blieb ihm keine Zeit mehr, auch noch externe Chöre zu leiten.

Neuer Chorleiter wurde ab Anfang März 2010 der Musikpädagoge und Chorleiter Christian Wilke aus Tönisforst, Kreis Viersen. Er leitete den Chor bis Ende Dezember 2013 und kündigte dann seine Zusammenarbeit mit dem Polizeichor aus persönlichen und beruflichen Gründen. Er wollte deshalb auch seinen Wohnsitz nach Köln verlegen.

Nachfolger von Christian Wilke wurde der Musiklehrer, Kantor und Chorleiter Musikdirektor (FDB) Edi Riethmacher aus Mönchengladbach-Venn ab 1. Januar 2014. Er leitete zu der Zeit bereit fünf andere Chöre. Insbesondere auch den „Männergesangverein Holt“, mit dem der Polizeichor künftig „kooperieren“ wollte. „Großkonzerte“ sollten von den Sängern beider Chöre gemeinsam gestaltet werden.

Der Chor ist stolz auf seine traditionellen jährlich stattfindenden Konzerte im Frühjahr und zur Weihnachtszeit. Neben 2 LP’s in den Jahren 1980 und 1986 produzierte der Polizeichor eine CD im Jahre 1997. Titel: „Serenaden und andere stimmungsvolle Lieder“.

Nach dem langjährigen Vorsitzenden Alois Hermens war ab Januar 1990 der Polizeibeamte Hans-Rolf Jansen der 1. Vorsitzende des 50 Sänger starken Polizeichores. Er stellte sein Amt im Januar 2014 aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen zur Verfügung. Zum neuen 1. Vorsitzenden des inzwischen noch 30 Sänger starken Chores wurde im Januar 2014 der Polizeibeamte a.D. Hans Hubert Glock gewählt.
(Bericht Hans-Rolf Jansen und Wolfgang Müller – Stand: Januar 2014).

Chorproben

Polizeichor - Chorprobe 2009 - Bild 2bDie Sänger des Polizeichores proben einmal wöchentlich am Donnerstag zwischen 17.30 und 19.00 Uhr im großen Besprechungsraum des Mönchengladbacher Polizeipräsidiums an der Theodor-Heuss-Straße 149.

***********************************************************

Bundesverdienstkreuz für Vereinsmitglieder

Der Mönchengladbacher Polizeichor ist der einzige Mönchengladbacher Gesangverein, der neun Träger des Bundesverdienstkreuzes oder der Bundesverdienstmedaille zu seinen Vereinsmitgliedern zählte.

Dr. Franz MeyersMinisterpräsident NRW Dr. Franz Meyers und Mönchengladbacher Rechtsanwalt erhielt in den 60-er Jahren das Bundesverdienstkreuz am Bande. Dr. Meyers war Ministerpräsident von 1958 bis 1966. Er erhielt die Auszeichnung aufgrund seiner besonderen Verdienste als Politiker in verschiedenen Funktionen. So war er auch Innenminister des Landes NRW von 1952 bis 1956, Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach von Februar bis Oktober 1952, Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Mönchengladbach, Inhaber mehrerer Ehrenämter und zeitweise auch Bundeswahlkampfleiter der CDU. Dr. Meyers war Ehrenmitglied des Polizeichores von Juli 1961 bis zu seinem Tode im Februar 2002. (Bild-Quelle: Bürgerzeitung MG 2009 – Ausgabe Mönchengladbach-Wickrath – Fotograf unbekannt)

Ehrenvorsitzender Alois HermensBundesvorsitzender des „Sängerbundes der Deutschen Polizei“ (SBdDP) Alois Hermens erhielt am 02. Mai 1973 das Bundesverdienstkreuz für seine erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit als Vorsitzender des SBdDP und für eine Anzahl anderer ehrenamtlicher Tätigkeiten. 1952 trug er mit dazu bei, den Mönchengladbacher Polizeigesangverein wieder zu beleben. Ab 1962 was er Vorsitzender des Sängerkreises Rheydt und ab 1966 Bundesvorsitzender des SBdDP. Nach Erreichen seines 60 Lebensjahres erhielt er am 03 Januar 1983 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Zu der Zeit war er 16 Jahre lang Bundesvorsitzender des SBdDP, 21 Jahre Vorsitzender des Sängerkreises Rheydt und 32 Jahre Vorsitzender des Polizeichores Mönchengladbach. Alois Hermens war von 1952 bis 1993 Sänger des Polizeichores, ab 1990 „Ehrenvorsitzender“ des Vereins. Seine Mitgliedschaft endete mit seinem Tod am 11.09.1999.  (Bild-Quelle: Polizeichor Mönchengladbach – Fotograf unbekannt)

Der Reisekaufmann Robert Rix erhielt das Bundesverdienstkreuz am 04. Juli 1983. Damit wurde der engagierte Leiter des Mönchengladbacher DER-FIRST-Reisebüros für seine Verdienste auf dem Sektor der Nachwuchsausbildung besonders gewürdigt. Er führte neue Ausbildungsmethoden ein, hatte eine Vielzahl von Ehrenämtern und war Vorsitzender des Kriegsgräberpflege-Vereins. Seit Mitte 1970 war er auch förderndes Vereinsmitglied des Mönchengladbacher Polizeichores bis zum Ende seiner beruflichen Tätigkeit am 30.04.1991.

Der Postbeamte Adolf (Addi) Brocher erhielt das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse am 24. Mai 1985 für seine engagierte und langjährige ehrenamtliche Arbeit als Brauchtumspfleger im Karneval und bei Mönchengladbacher Schützenvereinen. Gewürdigt wurde auch sein großes soziales Engagement in Rahmen seiner Brauchtumstätigkeit. Förderndes Vereinsmitglied des Mönchengladbacher Polizeichores war er von 01.01.1985 bis zu seinem Tod im August 1994.

PP a.D. Alfons ClassenDer Leiter des Polizeipräsidiums Mönchengladbach, Polizeipräsident Alfons Classen, erhielt das Bundesverdienstkreuz am Bande am 30. November 1987 für seine langjährige engagierte ehrenamtliche Tätigkeit als Vorsitzender der Bundes-Polizeiverwaltervereinigung. Seit Anfang der 70-er Jahre war Alfons Classen förderndes Mitglied des Polizeigesangvereins M.Gladbach-Rheydt. Am 22. Oktober 1989 wurde er wegen seiner besonderen Verdienste um den Verein Ehrenmitglied des Polizeichores. Polizeipräsident a.D. Classen ist auch noch heute engagierter Förderer „seines“ Polizeichores. (Bild-Quelle: Polizeichor Mönchengladbach 2009 – Foto: Wolfgang Müller)

Kreisgeschäftsführer Richard Sempf 1994Der Polizeibeamte Richard Sempf erhielt das Bundesverdienstkreuz am Bande am 04. November 1993 für seine besonders engagierte und langjährige Arbeit als Vorstandsmitglied des Polizeichores, als Vorstandsmitglied der Mönchengladbacher Sektion der „Internationalen Polizei Assoziation“ (IPA) und als Kreisgeschäftsführer des „Grenzlandsängerkreis e.V.“. Richard Sempf (2. Bass) war Sänger des Polizeichores von 1952 bis zu seinem Tod am 15.11.1998. (Bild-Quelle: Polizeichor Mönchengladbach 1994 – Foto: Wolfgang Müller)

Der Aachener Polizeidekan Winfried Wackerzapp erhielt das Bundesverdienstkreuz am Bande am 15. Juli 1995 für seine langjährige engagierte und ehrenamtliche Tätigkeit als katholischer Polizeiseelsorger, als Gemeindepfarrer in Linnich-Glimbach, als engagierter Sozialarbeiter (auch in Afrika) und als Familienbetreuer. Förderndes Vereinsmitglied des Mönchengladbacher Polizeichores war er von 1991 bis zu seinem Tod im November 2006. (Bild-Quelle: Polizeichor Mönchengladbach  –  Foto: Wolfgang Müller)

Der Verwaltungsangestellte Hermann-Josef Schüller aus Jüchen-Hochneukirch erhielt die Bundesverdienstmedaille am 03. Dezember 1997 für seine langjährige, ehrenamtliche Arbeit als Dirigent und Betreuer eines Blasorchesters in Jüchen-Hochneukirch, als Jugendausbilder und großzügiger Spender vieler Blasinstrumente und für den privaten Bau eines Orchester-Proberaumes auf seinem Grundstück. Hermann-Josef Schüller war im Polizeichor als 2. Bass Sänger von 01.05.1992 bis Oktober 2005. Er sang in dieser Zeit auch in Chören seiner Heimatgemeinde.

Chordirektor Hans Schäfer 01Der Kirchenkantor und Chordirektor Hans Schäfer erhielt die Bundesverdienstmedaille am 01. Dezember 2004 als langjähriger Chorleiter des Mönchengladbacher Polizeichores für seine besonderen Verdienste um den Chorgesang im allgemeinen und um den Mönchengladbacher Polizeichor im besonderen. 50 Jahre leitete er den Mönchengladbacher Polizeichor. Seit 2002 ist er Ehrenchorleiter. Ferner war er erfolgreicher Kirchenkantor der katholischen Pfarrgemeinde Mönchengladbach-Venn (Leiter des Kirchenchores und eines Kinderchores) und Leiter einer Anzahl weiterer Männerchöre. Chorleiter Schäfer ist Mitglied des Mönchengladbacher Polizeigesangverein seit 01. Juni 1952. (Bild-Quelle: Polizeichor Mönchengladbach 2001 – Foto: Wolfgang Müller)

(Bericht: Wolfgang Müller)

************************************************************************************

Vereinsfahne des Polizeichores

Seine „Vereinsstandarte“ verdankt der Polizeigesangverein dem früheren Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Franz Meyers, der seit Mitte 1964 Ehrenmitglied des Polizeichores war. Es gehörte unter anderem zu den angenehmen Aufgaben des Chores, Dr. Meyers am 31. Juli jedes Jahres ein Geburtstagsständchen zu bringen. Dieser revanchierte sich am 25. Juni 1966, indem er den Chor nach Düsseldorf in die Staatskanzlei einlud und ihm dort eine neue Vereinsfahne überreichte.Vereinsfahne des Mönchengladbacher Polizeichores von 1965

Die Fahne wurde von der Düsseldorfer Künstlerin Toni Tünnerhoff entworfen und hergestellt. Es ist eine wertvolle Stickerei auf grüner, thailändischer Rohseide. Den Fahnenhalter gestaltete der Düsseldorfer Silberschmied Claus Pohl. Er setzte auf die Spitze der Fahnenstange einen Silberring, in den ein runder Bergkristall einfügt ist.

Der Polizeigesangverein M.Gladbach-Rheydt wurde 1922 gegründet. Aus den wenigen vorhandenen Berichten über die Vereinsjahre vor dem 2. Weltkrieg ist aber nicht ersichtlich, ob der Chor schon in diesen Jahren eine eigene Vereinsfahne hatte. Das gesamte Vereinsarchiv früherer Jahre wurde während des Weltkrieges bei einem Bombenangriff vernichtet. Aufgrund der fehlenden Informationen darf derzeit festgestellt werden, dass das Geschenk von Dr. Franz Meyers die erste Vereinsfahne des Polizeichores ist.

Die Vereinsfahne ist seit etlichen Jahren in einem Fahnenschrank in der Eingangshalle des Polizeipräsidiums zur Besichtigung ausgestellt.

(Bericht Wolfgang Müller)